07.05.16 09:28 Alter: 2 yrs

Test für die neue Speerwurfanlage

 

Momentan ist die Speerwurfanlage in den Brandbergen noch eine große Baustelle. Doch bis zu den HALPLUS - Werfertagen in wenigen Tagen wird sie fertig und ein absolutes Schmuckstück als Wettkampf- und Trainingsanlage sein. Die ersten Top - Werferinnen, die diese Anlage einweihen wollen, sind Christina Obergföll, Linda Stahl und Christin Hussong. Diese drei Damen zählen zur absoluten Weltspitze und können einige internationale Medaillen vorweisen.
Christina Obergföll ist die erfolgreichste unter ihnen. Mit einer Bestleistung von 70,20 m zählt sie spätestens seit 2005 zur absoluten Weltspitze. Sie gewann insgesamt sechs internationale Medaillen und wurde 2013 in Moskau zudem Weltmeisterin.
Nicht weniger erfolgreich ist Linda Stahl. Sie war 2010 Europameisterin und gewann zwei weitere internationale Medaillen. Auch sie ist seit vielen Jahren in fast allen internationalen Finals vertreten gewesen.
Christin Hussong ist mit 22 Jahren die Jüngste. Aber sie hat auch nicht erst im letzten Jahr ihre Visitenkarte international hinterlassen. 2011 war sie U18 - Weltmeisterin, 2013 holte sie sich Silber bei den U20 - Europameisterschaften und 2015 wurde sogar Gold bei den U23 - Europameisterschaften. Ausserdem warf sie sich bei den „Großen“ im letzten Jahr ins WM-Finale von Peking, wo sie sehr gute Sechste wurde. Sie wird es den beiden älteren deutschen Damen sicher nicht einfach machen und sie in Halle fordern.
Bei den Männern hat sich Johannes Vetter angekündigt. Er war einer der drei deutschen, die In Peking ins Finale kamen und wurde dort am Ende Siebter. Er gehört - genau wie Christin Hussong - zu den jungen Athleten, die sich schon in der Weltspitze bewegen. Er reist mit einer Bestleistung von 85,40 m nach Halle.