12.05.17 09:40 Alter: 216 days

Silber gegen Bronze

 

Das Diskuswerfen der Frauen allein verspricht schon einen spannenden Wettkampf. aber auch die Männerkonkurrenz wird dem in nichts nachstehen. Allein fünf der acht Finalisten der Olympischen Spiele 2016 starten in Halle. Der Weltmeister von 2015 und Silbermedaillengewinner von Rio 2016 Piotr Malachowski, welcher immer wieder gern nach Halle kommt, und der Wattenscheider Daniel Jasinski, der in Rio Bronze gewann, führen das ungemein starke Feld an. 

 

Der Este Martin Kupper, Vierter von Rio, kommt dieses Jahr auch zum ersten Mal nach Halle. Er sorgte im Finale noch einmal für Spannung im Wettkampf, als er im letzten Durchgang plötzlich 66,58 m warf, die Reihenfolge noch einmal ordentlich durcheinander brachte und seine Konkurrenten ordentlich aufweckte. Diese mussten alle noch einmal kontern. Mit dem Resultat, dass Christoph Harting gewann und Daniel Jasinski sich die Bronzemedaille holte. Auch Apostolos Parrelis aus Zypern war in diesem Finale und kommt nach Halle. Er wurde in Rio Achter. Mit einem elften Platz in Rio ganz gut dabei, war der nächste Teilnehmer in Halle - der Schwede Axel Härstedt. Nicht ganz ins Finale schaffte es sein Landsmann Daniel Stahl leider nicht, aber er führte im letzten Jahr die Jahresweltbestenliste mit 68,72 m an. Der Zwölftpatzierte Andrius Gudzius (LTU) wird auch mit von der Partie sein.